EvingStadtbezirke

CDU Stadtbezirk Eving feiert Tag der Deutschen Einheit

CDU Eving trifft sich zu Ihrer traditionellen Veranstaltung an den „Drei Eichen“ 

Jede Menge politische Akteure, Vereinsvertreter und interessierte Bürger begrüßte der Evinger CDU-Stadtbezirksvorsitzende Christian Kellner anlässlich des 26. Jahrestages der Wiedervereinigung im Externbergpark. Vom Bundestagsabgeordneten Thorsten Hoffmann über die  Landtagskandidaten Magnus Espeloer und Uwe Wallrabe, die Evinger Ratsvertreter Anke Kopkow und André Buchloh, den Bezirksbürgermeister Oliver Stens und seine Stellvertreterin Petra Frommeyer bis zu den CDU-Mitgliedern der Bezirksvertretung waren alle gekommen, um den 3. Oktober in einer Feierstunde zu begehen.  Trotz aller aktuellen Probleme wie die erodierende Wählerbasis bei den etablierten Parteien, die Massenzuwanderung, die internationalen Konflikte und religöser Fanatismus mache es Sinn, sich zu erinnern, sagte Christian Kellner in seiner Eingangsrede. Denn in einer historisch beispiellosen, mutigen und vor allem friedlichen Revolution sei es vor 26 Jahren gelungen, die geteilte Nation zu einen, so dass die Menschen in Ostdeutschland das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben erlangten.

Diese Einschätzung teilte anschließend auch der Festredner Ulrich Monegel. Obwohl es 26 Jahre her sei, erinnere er sich genau, sagte er. Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Rat  war zur Zeit der Wiedervereinigung in Potsdam, sah die Bundeswehr in die Kasernen fahren und erfuhr, wieder zurück in Dortmund, dass er jahrelang von der Stasi bespitzelt worden war.  „Wir leben in einer gefestigten Demokratie“, ist Monegel überzeugt, „trotz Pegida, AfD, linker wie rechter Fanatiker.“

Am Rande der Veranstaltung am Pilz im Externbergpark nutzten Bürger und Politiker nach dem offiziellen Teil die Zeit anschließend zu einem regen Gedankenaustausch.

Schlagworte

Ähnliche Beiträge

Back to top button
Close

Notice: Undefined index: img in /home/sudortmu/public_html/wp-content/plugins/ct-ultimate-gdpr/includes/views/cookie-popup.php on line 116
X