Frauen Union

Kreisfrauen besuchen Dortmunder Großmarkt

Zu einer eher ungewöhnlichen Zeit trafen sich die Damen der CDU Kreisfrauen Union, um sich über die Arbeit am Dortmunder Großmarkt am Heilligen Weg zu informieren.

Als Herr Budde die Damen um 6.00 Uhr morgens vor dem ca. 58.000 m2 großen Gelände in Empfang nahm, waren diese „fast schon ein wenig spät dran“, da die Aktivitäten vor Ort bereits um 1.00 nachts beginnen. Bereits der Empfangsbereich spiegelt die Gründerzeit 1951/52 wieder, was sich auch im Pavillonstil der einzelnen Handelshallen fortsetzt.

Gutgelaunt informierte der Führer die Besuchergruppe über die Abläufe auf einem der bedeutendsten Großmärkte in Deutschland (Umschlagsmenge jährlich 250.000 Tonnen), welcher seit 1976 als Genossenschaft selbstständig betrieben wird.

Die dort ausschließlich Großabnehmern angebotenen Waren – insbesondere Obst, Gemüse und Fisch – werden inzwischen hauptsächlich per LKW angeliefert, die eingrenzenden Bahnlinien werden inzwischen nicht mehr genutzt, informierte Herr Budde die interessierten Zuhörerinnen. Das inzwischen besonders das Discounterangebot im Handel zur ernstzunehmenden Konkurrenz geworden ist, stellte er des Weiteren mit Bedauern fest.

Die CDU-Frauen konnten sich einen Überblick über die nicht leichten Arbeitsbedingungen verschaffen. „Hier wird körperlich schwer gearbeitet und auch die Arbeitszeiten sind eine Belastung für das Familienleben“, stellten die Besucherinnen fest. Vor allem auch von der angebotenen Qualität der Lebensmittel waren die Damen begeistert. „Man sieht doch deutliche Unterschiede zu den teilweise im Supermarkt angebotenen Waren“, stellten diese fachkundig fest.

„Wenn man die Ausmaße hier sieht, wird einem bewusst, wie bedeutend es ist, dass Politik gute Grundvoraussetzungen schafft, um nicht nur diesen wichtigen Handelspunkt zu stärken, sondern insgesamt für Wirtschaftsunternehmen vernünftige Bedingungen in unserer Stadt zu schaffen“, fasst die FU-Kreisvorsitzende Michaela Uhlig die Eindrücke der Großmarktbesichtigung zusammen.

Dass die Großmarktschänke auch ein seit jeher beliebter Anlaufpunkt für Nachtschwärmer ist, wusste auch die ein oder andere CDU-Frau noch mit einem Augenzwinkern zu berichten. Und so beendete die CDU-Gruppe ihre Besichtigung auch mit einem gemeinsamen Frühstück.

Verantwortlich: Michaela Uhlig (FU Dortmund)

Ähnliche Beiträge

Back to top button
Close

Notice: Undefined index: img in /home/sudortmu/public_html/wp-content/plugins/ct-ultimate-gdpr/includes/views/cookie-popup.php on line 116
X